Rauchstopp mal anders

27.08.2018

Diese sechs Tipps unterstützen dich auf ungewöhnliche Art und Weise dabei, mit dem Rauchen aufzuhören:

1. Ohren drücken

Angeblich befinden sich am Ohr Druckpunkte, die dir dabei helfen, dem Rauchverlangen entgegenzuwirken. Dafür musst du den Finger dort platzieren, wo das Ohr oben an den Kopf anschließt und ihn von dort nach hinten zum Knorpel bewegen. In der dortigen obersten Mulde solltest du einen Punkt finden, der dich bei deinem Verlangen nach Tabak beruhigt.

2. Sparschwein füllen

Führe dir selbst vor Augen, wie viel Geld du ohne Zigaretten sparen kannst. Und womit geht das besser, als mit einem Sparschwein? Wann immer du das Gefühl hast, eine Packung kaufen zu müssen oder eine Zigarette zu rauchen, kannst du den Betrag, den du durch Nichtrauchen sparst, in dein Sparschwein stecken. Wie viel am Ende des Monats dabei wohl raus kommt?

3. Kinderfotos

Jeder Raucher kennt die gesundheitlichen Risiken, die mit Rauchen einhergehen. Auch Passivrauchen ist dabei nicht zu unterschätzen. Führe dir die Gefahr für dich und deine Liebsten selbst vor Augen und trage ein Foto von ihnen stets bei dir. Wann immer dir der Sinn nach einer Zigarette steht, kannst du es herausholen und überlegen, ob die Zigarette das Risiko wert ist.

4. Zigaretten vergraben

Schaufel raus und los geht’s: Vergrabe all deine Zigaretten und Rauchutensilien im Garten und schütze dich so vor spontanen Rückfällen. Wo ein Wille, da ein Weg – natürlich kann dieses System von hartnäckigen Rauchern umgangen werden, aber vielleicht hilft dir diese Methode, loszulassen und dich mental von der Zigarette zu verabschieden. 

5. Tetris

Durch Tetris können laut diversen Studien erlebte Traumata besser verarbeitet werden, da sich dadurch graphische Erinnerungen nicht im Gedächtnis festsetzen. Das Spiel soll dir darüber hinaus dabei helfen, dass du abgelenkt wirst und dein Zigarettenritual in Vergessenheit gerät.

6. Geruch entfernen

Wenn du mit dem Rauchen aufhören willst, ist es Zeit für einen Frühjahrsputz – schaff den Rauch nicht nur aus deinen Gedanken, sondern auch aus deinem Geruchssinn. Dafür solltest du alle nach Rauch riechenden Textilien deiner Wohnung gründlich waschen und so frischen Wind in deine Wohnung und in dein Leben bringen.

Rauchstopp mal anders

 
Zur Startseite

Weltnichtrauchertag am 31.5.

30.05.2018

Am 31. Mai 2018 ist Internationaler Weltnichtrauchertag, der seit 1987 von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ins Leben gerufen wurde, um auf den weltweiten Tabakkonsum und die durch diesen verursachten Todes- und Krankheitsfälle aufmerksam zu machen.

Zur Meldung
© WhatsBroadcast

Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformation, Arzt oder Apotheker. Wirkstoff: Nicotin

GSK-Gebro Consumer Healthcare GmbH
  • A-6391 Fieberbrunn
  • Tel. 0043 (0)5354 563350
  • E-Mail: gsk@gebro.com
GSK-Gebro Consumer Healthcare GmbH