Küssen – weil’s mit Nichtrauchern mehr Spaß macht

05.07.2018

Die Idee, mit dem Aktionstag eine zärtliche Geste für Liebe, Zuneigung, Leidenschaft, Freundschaft und Verbundenheit zu würdigen, soll ihren Ursprung in Großbritannien haben. Von dort aus trat der ursprünglich „National Kissing Day“ genannte Tag als „International Kissing Day“ seinen Siegeszug in die Welt an.

Was passiert aber, wenn ein Nichtraucher einen Raucher küsst? Ganz so dramatische Folgen sind nicht zu erwarten, ein gewisses Maß an Vorsicht ist allerdings geboten, wenn sich der Nichtraucher nicht vollkommen gesund fühlt. Denn Raucher können, durch die Gifte in der Zigarette, welche die Immunabwehr im Rachen zerlegen, eher Meningokokken im Hals beherbergen, als nicht-rauchende Menschen. Daraus kann sich eine Erkrankung entwickeln, die Symptome wie Fieber, schwere Kopfschmerzen oder etwa auch Hautausschlag mit sich bringt. Das Bakterium wird per Tröpfcheninfektion aus dem hinteren Bereich des Rachens übertragen. Wer sich also nicht gut fühlt, sollte vorübergehend auf besonders „tiefgehende“ Küsse mit einem Raucher verzichten.

Übrigens …
Zwei Drittel aller Menschen drehen beim Küssen ihren Kopf nach rechts. An den Lippen sind besonders viele Nervenenden vorhanden, wodurch beim Küssen besonders der Gefühlssinn beteiligt ist.

Küssen – weil’s mit Nichtrauchern mehr Spaß macht

 
Zur Startseite

Die 4 As

25.06.2018

Spielerisch den Rauchstopp schaffen? Kein Problem! Die 4 As helfen und unterstützen garantiert beim Projekt „rauchfrei werden“.

Zur Meldung
© WhatsBroadcast

Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformation, Arzt oder Apotheker. Wirkstoff: Nicotin

GSK-Gebro Consumer Healthcare GmbH
  • A-6391 Fieberbrunn
  • Tel. 0043 (0)5354 563350
  • E-Mail: gsk@gebro.com
GSK-Gebro Consumer Healthcare GmbH