Endlich Rauchfrei – so habe ich es geschafft!

23.02.2018

Ich bin 40 Jahre alt und komme aus einer typischen Raucherfamilie. Meine Eltern haben, seit ich mich erinnern kann, geraucht. Für meine zwei älteren Brüder war der Griff zum Glimmstängel nichts Außergewöhnliches und auch für mich bereits im zarten Alter von 14 Jahren ganz normal. Als ich 20 war, rauchte ich bald eine Schachtel pro Tag. Ich habe mir nie Gedanken über das Rauchen oder über das Aufhören gemacht, denn ich war sportlich fit und hatte auch sonst keine körperlichen Beschwerden. Ein paar Monate vor meinem 30. Geburtstag lernte ich meinen jetzigen Ehemann kennen. Er ist auch Raucher. Wir haben bald geheiratet und waren glücklich. Doch zum perfekten Glück fehlte uns noch ein Kind. Dieser Wunsch sollte uns jedoch noch lange verwehrt bleiben.

In diesen Jahren hörte ich immer wieder mit dem Rauchen auf und fing nach Rückschlägen, wieder an. Unsere Reise führte uns zu verschiedenen Ärzten, von denen wir unterschiedliche Ursachen mitgeteilt bekamen, warum es mit einer Schwangerschaft nicht klappte. Rein physisch waren wir beide jedoch gesund.

Der Wendepunkt kam Silvester 2011. Mein Mann und ich waren gerade auf dem Weg in unseren Winterurlaub und ich schlief auf dem Beifahrersitz ein. In meinem Traum sah ich eine Familie mit zwei gesunden, wundervollen Kindern, spielend in der Sandkiste sitzen – in den Erwachsenen erkannte ich meinen Mann und mich wieder. Plötzlich fing eines der beiden Kinder an, den Sand zu essen. An und für sich nichts ungewöhnliches, haben wir als Kinder alle gemacht. Plötzlich erkannte ich aber, dass in dem Sandkasten kein feiner Sand war, sondern nur Zigarettenstummeln, die das Kind aß und immer weiter aß und weiter aß…

Plötzlich schreckte ich aus meinem Schlaf hoch und wusste, was zu tun war: Schluchzend riss ich meinem Mann die Zigarette aus der Hand, öffnete das Fenster vom Beifahrersitz, warf zuerst die Zigarette und dann das Feuerzeug hinaus. Die restliche Packung entsorgte ich im Anschluss im Müll auf der Raststätte. Die letzte Zigarette war geraucht und wir haben bis heute nie wieder damit angefangen. Übrigens sind wir seit 2013 glückliche Eltern eines kleinen Sohnes.

Endlich Rauchfrei – so habe ich es geschafft!

 
Zur Startseite

Weltgesundheitstag am 7. April

04.04.2018

Zur Erinnerung an die Gründung der Weltgesundheitsorganisation wird international am 7. April der Weltgesundheitstag gefeiert, wobei jährlich ein neues Gesundheitsthema von globaler Relevanz genau für dieses Datum festgelegt wird.

Zur Meldung
© WhatsBroadcast

Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformation, Arzt oder Apotheker. Wirkstoff: Nicotin

GSK-Gebro Consumer Healthcare GmbH
  • A-6391 Fieberbrunn
  • Tel. 0043 (0)5354 563350
  • E-Mail: gsk@gebro.com
GSK-Gebro Consumer Healthcare GmbH